Das Kreuzlinger Feld

 

Das so genannte Kreuzlinger Feld in Germering wird zwischen der Alfons-Baumann-Straße und der Bahnstrecke München-Herrsching einerseits, sowie dem Starnberger Weg und der Kreuzlinger Straße andererseits, begrenzt. Es umfasst rd. 10 Hektar weitgehend unbebautes Ackerland, die größtenteils durch einen Bauträger/Investor aufgekauft werden soll.

Mit der Liegenschaft der Freiwilligen Feuerwehr Unterpfaffenhofen findet sich in der westlichen Ecke die einzige Bebauung des Areals. Das Kreuzlinger Feld stellt die größte verbleibene, zusammenhängende, unbebaute Fläche in den Stadtgrenzen Germerings dar, die für Wohnbebauung vorgesehen ist. In die aktuell diskutierten Planungen sind zusätzlich zum eigentlichen Kreuzlinger Feld die Flächen der mittlerweile geschlossen Gärtnerei sowie eines Lagerplatzes und eines kleinen Wertstoffhofes auf der anderen, westlichen Seite des Starnberger Weges, einbezogen.

Der Planungsumgriff schließt damit  an das Ackerland Richtung Gut Wandelheim an. Die Liegenschaft der Feuerwehr ist durch die aktuellen Planungen weder in Nutzung noch Ausdehnung betroffen.